Schwarze Bohne: Exotisches auf Allgäuer Bio-Feldern

Auf Allgäuer Bio-Feldern, nur 30 km von der tempehmanufaktur entfernt wird etwas exotisches angebaut: die Schwarze Bohne!

Bei der Beschaffung all unserer Rohstoffe achten wir neben der ausschließlich ökologischen und genfreien Landwirtschaft besonders auf die Herkunft unserer Ware.

Bei einem spannenden Projekt eines Landwirts zusammen mit der Öko-Modellregion Günztal wurde im Jahr 2020 ein Versuch gestartet, die Schwarze Bohne hier im Allgäu anzubauen.

Die Kultivierung der schwarzen Bohne stammt ursprünglich aus Mittel- und Südamerika und bringt einige Herausforderungen mit sich.

Der Anbauversuch hat jedoch gezeigt, dass es durchaus möglich ist, die Pflanze auf heimischem Boden anzubauen, nämlich gerade einmal 30 km von unserer tempehmanufaktur entfernt.

So können wir als Verarbeiter der Rohware ein Projekt unterstützen, mit dem eine regionale Wertschöpfungskette entstehen und der Ökolandbau in unserer Region gestärkt werden soll.

Wir hoffen, bald Tempeh mit schwarzen Bohnen aus unserer direkten Umgebung produzieren zu können!